top of page

Zukunft Pink! Gegenwart Bunt!

Wiedersehen, frische und neue Ideen, Sonne, Licht und Farben - das ist der Frühling.

Und Discuss & Discover bei hhpberlin!


Raum und Zeit für Begegnung, Austausch, Neue Entdeckungen…

Photovoltaik, Holzmodulbau, Brandsimulation, BIM, Recycelte Baustoffe, effiziente Projektleitung sind nur einige der Themen, mit denen sich die hhpberliner:innen im Labor der Öffentlichen Sicherheit auseinandergesetzt haben. Themen, die unsere Branche schon heute beschäftigen, bei denen aber noch längst nicht alle Fragen gestellt, alle Perspektiven aufgemacht, alle Chancen entdeckt sind.:


Susanne Kilian, Leonie Rommeswinkel, Andreas Kanitz und Andreas Dahlitz haben sich in Ihrem Themenblock Nachweis der Rauchgasausbreitung - Brandsimulationen, Experimente, Bauordnungsrecht und Bewertungskriterien mit den faszinierenden Möglichkeiten beschäftigt, komplexe Strömungen wie die Ausbreitung von Rauchgasen am Computer zu simulieren und mit realen Experimenten zu vergleichen. Dabei haben sie auch einen Blick auf den bauordnungsrechtlichen Rahmen geworfen, der beim Einsatz von simulationsbasierten Brandschutznachweisen zu beachten ist. Darüber hinaus wurde demonstriert, wie diese Simulationen dazu beitragen können, verschiedene brandschutztechnische Maßnahmen zu bewerten.


Unter dem Titel Häuser aus Plastik, Häuser aus Autoreifen, Häuser aus gebrauchten Bauteile stand Kerstin Scheffels Session: Die alleinige Orientierung an Energieeinsparstrategien und Energieeffizienz reicht nicht aus, die im sogenannten Green Deal definierten Klimaschutzziele zu erreichen. Baufachleute fordern deshalb eine Ressourcenwende anstatt einer Energiewende. Welche Herausforderungen für den Brandschutz ergeben sich?


Tim Obermeier ging der Frage nach Zahlen im Bauordnungsrecht auf den Grund: In unserer täglichen Arbeit als Sachverständige und Fachplaner für Brandschutz sind wir täglich mit herausfordernden Formulierungen und deren Interpretation sowie unterschiedlichen Lesarten konfrontiert. Insbesondere wenn jedoch Zahlen, als etwas sehr Konkretes, in den Regelungen vorkommen, wird es spannend – mit welchem Hintergrund sind diese entstanden und was war der konkrete Regelungswille?


Unsere Kompetenzteams Holzbau, Kulturgutschutz und Begrünte Fassaden haben sich, unter Ägide von Dina Pedrotti, Karen Paliga und Linda Zauper getroffen, um allen Kolleg:innen Einblicke zu ermöglichen, Bilanz zu ziehen und die nächsten Ziele zu formulieren.


Astrid Weilert und Gunnar Buhl diskutierten mit den hhpberliner:innen über Herausforderungen, Spannungsfelder und Chancen bei Großprojekten. Daran anschließend konnten in Christoph Klinzmanns Workshop zur Diskussion über effiziente Organisation in mittelgroßen Projekten neue Erkenntnisse gewonnen und wirksame Anpassungen besprochen werden.


Aktuelle und zukünftige Herausforderungen im Bereich Photovoltaik zeigten Anna-Maria Kriegel und Leonie Rommeswinkel in ihrer Session auf.


Gemeinsam mit Carles Guimera diskutierten die hhpberliner:innen die provokante Frage Wie viel Brandschutz brauchen wir? Unter Einbeziehung von Erfahrungen in internationalen Projekten wurden materielle und technische Anforderungen der Bauordnung hinterfragt.




hhpberlin bietet erfahrenen Expert:innen und aufstrebenden Talenten jeden Tag, nicht nur auf der Discuss & Discover, die Möglichkeit, ihre Ideen zu erproben und die Bühne, ihre stetig wachsende Expertise in anspruchsvollen Projekten unter Beweis zu stellen.

Wie Dina Pedrotti, Kathrin Haag, Jörg Sothmann und Johannes Kaden, die von ihren Kolleg:innen mit dem hhpberlin Projekt Award ausgezeichnet wurden.


Und dabei haben wir auch noch jede Menge Spaß! Denn DiDi Zeit ist immer auch party time!







239 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


  • Weiß LinkedIn Icon
  • Weiß Instagram Icon
bottom of page