top of page

Next Step: Brandrauchversuche - das Patent ist da!



Die ersten hhpberlin-internen Vorabstimmungen im November 2018 waren der Auftakt zur Entwicklung unserer Brandrauchversuche. Diese Entwicklung hat mit der Erteilung der entsprechenden Patentschrift im Mai 2024 einen wichtigen Stand erreicht.


Anwendungsbereiche: Übliche Anwendungsbereiche sind Verkaufsstätten, Garagenbauten, Verkehrsanlagen wie Flughäfen / Bahnhöfe, Industriebauten, Atrien und generell Bereiche in denen Brandsimulationen durchgeführt wurde. Das Verfahren ist sauber und rückstandsfrei, effizient und mit minimalen Beeinträchtigungen der Betriebsabläufe verbunden. Die Ergebnisse werden umfangreich erfasst, analysiert und aufbereitet.


Verfahren und Validierung: Unser entwickeltes Verfahren entspricht den Anforderungen aus VDI 6019 und vfdb 14/02 und ist im IBMB der Technischen Universität Braunschweig validiert worden. Dieses Verfahren ermöglicht eine große Bandbreite verschiedener Brandrauchversuche.


Bedarf und Anwendung: Der Bedarf an Brandrauchversuchen kann aus entsprechenden Auflagen der Baugenehmigung (z.B. „Zum Nachweis der Entrauchung ist im … ein Heißrauchversuch vor Innutzungnahme durchzuführen“) entstehen, oder auch aus dem Bedürfnis die Funktion von Entrauchungen in bestehenden Gebäuden oder bei Abweichungen von der ursprünglichen Konstellation zu prüfen / zu optimieren.

Zudem können auch Übungsszenarien für Einsatzkräfte mit geringem Material und Personalaufwand durchgeführt werden.


Erfahrung: hhpberlin – Brandrauchversuche sind bereits in zahlreichen Projekten zur Anwendung gekommen:

Zum Beispiel bei einem in Holzbauweise errichteter Atriumbau, dem IFH2.0 in Heilbronn

oder im umgenutzten, bestehenden Industriebau auf dem ehemaligen Grundig Areal, Nürnberg.


Wir freuen uns auf die nächste spannende Projekte, gern mit Ihnen!  Kontaktieren Sie unser Team




8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


  • Weiß LinkedIn Icon
  • Weiß Instagram Icon
bottom of page