DomRömer-Quartier

Kategorie

Einkauf; Büro- und Geschäftshaus; Wohnhaus; Öffentliche Bauten

Stadt

Frankfurt am Main

Kunde

Allgemeine Beschreibung des Objekts Bei dem Neubau des Stadtviertels DomRömer in Frankfurt am Main galt es, 35 Gebäude nach mittelalterlichem Vorbild und gleichzeitig nach den Vorgaben einer modernen Bauordnung zu errichten. Dabei entstanden 15 originalgetreue Rekonstruktionen und 20 Neubauten. Das historische Fachwerk-Viertel zwischen Dom und Römer wurde 1944 bei einem Bombenangriff zerstört und durchlebte seitdem viele Veränderungen. Mit dem Abriss des Technischen Rathauses im Jahr 2010 eröffneten sich neue Möglichkeiten, um die Frankfurter Altstadt als lebendiges Stadtviertel in ihren historischen Grundzügen wiederzubeleben. Gemeinsam mit den Frankfurter Bürgern wurde die Idee zu dem 7.000 qm umfassenden Quartier entwickelt. Im Oktober 2018 wurde das Quartier feierlich eröffnet. Mit den Gebäuden sind 80 Wohnungen und Gewerbeflächen entstanden. Unsere Leistungen hhpberlin hat den gesamten Umfang der Leistungsphasen für alle 35 Gebäude übernommen: vom Brandschutznachweis über die Beratung während der Ausführungsphase bis hin zu Baubegehung und Bauabschluss. Ein städtebauliches Großprojekt, das genaueste Koordination zwischen zahlreichen Akteuren erforderte. Die Herausforderung lag darin, die Gebäude an die historischen Vorgänger anzupassen und gleichzeitig die Vorgaben der Hessischen Bauordnung zu erfüllen. So war es beispielsweise möglich, bei fast allen Rekonstruktionen die tragenden Bauteile im Erdgeschoss in Massivholz und in den Obergeschosse in einer Mischkonstruktion aus Holz und Mauerwerk zu errichten. Darüber hinaus hat das Team von hhpberlin die Frankfurter Feuerwehr mithilfe von interaktiven Experimenten und taktischer Anleitung in das Areal eingewiesen. Grundlage der Schulung ist das didaktische Konzept von matchbox.

6fca4095009dffc5286085acf35bd3cc_400x400
  • LinkedIn - Grau Kreis
  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
0