top of page

Mo., 22. Jan.

|

Berlin

Ausbildung zur Fachplaner:in für vorbeugenden Brandschutz 2024

Brandschutz verstehen. Planungsfehler vermeiden. Wissen effektiv anwenden. Die Ausbildung zur Fachplaner:in für vorbeugenden Brandschutz vermittelt das Know-how, um eigenständig Brandschutznachweise zu erstellen. Praxisnah, interaktiv und kompakt.

Ausbildung zur Fachplaner:in für vorbeugenden Brandschutz 2024
Ausbildung zur Fachplaner:in für vorbeugenden Brandschutz 2024

Zeit & Ort

22. Jan. 2024, 09:00 – 23. Feb. 2024, 13:00

Berlin, Otto-Ostrowski-Straße 5, 10249 Berlin, Deutschland

Über die Veranstaltung

Besonders verheerende Brände können vermieden werden, wenn der Bau gut geplant ist. Fachplaner:innen müssen in der Lage sein, Brandschutznachweise bzw. -konzepte als Teil des Genehmigungsverfahrens zu erstellen, denn diese werden in den meisten Ländern für die Gebäudeklassen 4 und 5 sowie für Sonderbauten vorausgesetzt. 

Unsere Ausbildung zur Fachplaner:in für vorbeugenden Brandschutz setzt auf intensive Wissensvermittlung und 

Austausch in Bezug sowohl auf rechtliche und ingenieurtechnische Grundlagen, als auch im Hinblick auf bauordnungsrechtlichen Verfahrensweisen.

Der Kurs befähigt die Teilnehmer:innen, eigenständig Brandschutzkonzepte für Standardbauten (Gebäu-

deklassen 4 und 5) sowie für Sonderbauten mit einfachem Schwierigkeitsgrad zu erstellen. Darüber hinaus werden die 

wesentlichen Grundsteine zur Konzept-Erstellung für komplexere Sonderbauten gelegt.

Die Ausbildung ist als Lehrveranstaltung konzipiert.

Sie besteht aus 128 Unterrichtseinheiten mit jeweils 45 Minuten entsprechend der beschriebenen Inhalte, sowie einer 

Abschlussprüfung in Form einer Klausur, einer mündlichen Prüfung und einer Hausarbeit.

Woche 1: 22. - 26. Januar 2024

Woche 2: 29. Januar - 2. Februar 2024

Woche 3: 19. - 23. Feburar 2024

Folgende Themen sind Teil der Ausbildung:

• Rechtliche Grundlagen

• Zusammenarbeit mit Behörden, Feuerwehren und Versicherern

• Baulicher Brandschutz

• Brand- und Explosionsgefahr, Brandrisiken

• Anlagentechnischer Brandschutz

• Organisatorischer Brandschutz

• Handbetätigte Geräte zur Brandbekämpfung

• Brandlehre

• Sachverständigenwesen

• Sonderbauten aus Sicht der Feuerwehr

• Aktuelle Entwicklungen bei den Feuerwehren

• Sonderbauten

• Industriebauten

• Mittel- und Großgaragen

• Objektbegehung

• 3-4 praxisbezogene Übungen: Was gehört in ein Brandschutzkonzepte? Arbeit an ausgewählten Planbeispielen in Gruppen

• Holzbau

• Versicherung und Haftung

• Ingenieurmethoden

Schriftliche Prüfung und Mündliche Prüfung: in der 3. Woche

Anfertigen einer Hausarbeit: Jede Teilnehmer:in fertigt einen eigenen Brandschutznachweis in den Wochen Pause an. 

Dieser wird dann individuell ausgewertet.

Eine praktische Löschübung im Freien, sowie eine Objektbegehung sind im Lehrplan integriert.

Damit der Lehrgang stattfinden kann, bedarf es einer Mindestteilnehmerzahl von 6 Personen.

Eintrittskarten

  • Fachplaner vorb. BS

    Die Prüfungsgebühr ist im Preis enthalten.

    3.193,28 €
    Steuer: +606,72 € MwSt.

Gesamtsumme

0,00 €

Diese Veranstaltung teilen

  • Weiß LinkedIn Icon
  • Weiß Instagram Icon
bottom of page